Das Geheimnis für strahlendes Aussehen bis ins hohe Alter!


Vorbeugen ist besser als heilen!

 

Wirken Sie den orthopädischen Haupt-Risikofaktoren

(*Osteoporose, *Arthrose, Rückenschmerzen),

Herzkreislauf-Risikofaktoren (Bluthochdruck, *Arteriosklerose und Herzinfarkt),

sowie dem Übergewicht (Fettstoffwechselstörung),

den Haupt-Risikofaktoren der häufigsten Krankheiten unserer modernen Zivilisationsgesellschaft jetzt entgegen!

 

Grundsätzlich ist man für ein Fitnesstraining nie zu alt.

 

Obwohl alle Komponenten der körperlichen Leistungsfähigkeit

(Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination)

altersbedingten Leistungseinbußen unterliegen,

ist es möglich, 20 Jahre lang 40 Jahre jung zu bleiben

(HOLLMANN in HOLL-MANN/HETTINGER 2000).

 

Ab dem 3. Lebensjahrzehnt nimmt die körperliche Leistungsfähigkeit stetig ab.

 

Mit einem Gesundheitstraining können Sie diese Prozesse verlangsamen ( „20Jahre lang 40 Jahre jung zu bleiben“).

 

Wie Sie mit 1-2 Trainingseinheiten pro Woche und einer

Trainingsdauer von 30-40 Min. ihre Leistungsfähigkeit,

die Funktion ihrer inneren Organe, ihre allgemeine Kraftfähigkeit, und die Funktionale Beweglichkeit verbessern.

 

Was beinhaltet ein Gesundheitstraining,es besteht aus einem sanften gesundheits-orientierten Krafttraining und einem
gesundheitsorientierten Ausdauertraining.

 

Sanftes Krafttraining, darunter ist ein Training zu verstehen,

das 20 % weniger Wiederholungen beinhaltet als eine musku-läre Ausbelastung, also ein Training bis zur letzten möglichen Wiederholung.

 

Krafttraining sollte im Alter die Basis Ihres Trainings bilden.

Die Vorteile eines gesundheitsorientierten Krafttrainings:

 

Aktiviert erheblich ihre Fettverbrennung, Muskeln sind sehr effektive Kalorienvernichter, auch im Ruhezustand werden mehr Kalorien verbrannt (oxidiert).

 

Muskeln schützen ihre Gelenke, beim laufen, springen, drehen, heben.

Die Belastungen auf ihre Gelenke werden durch eine gute Muskulatur abgedämpft, wodurch keine Reibungen auf den Knochen(*Arthrose) im Gelenk entstehen.

Ihr ganzer Halteapparat wird gestärkt, besonders Ihre Wirbelsäule. 
Sie beugen Verspannungen und Rücken-schmerzen vor und eine starke Muskulatur hält ihren Rücken aufrecht.

 

Vorbeugend gegen Osteoporose, Arthrose, Dysbalancen im Körper.

 

         Merken: Die Kraft ist die Ursache der Bewegung.

 

Zu einem Gesundheitstraining sollte man das Ausdauertraining mit einbeziehen.

Wie sie wissen wirkt ein Ausdauertraining im besonderen Maße positiv auf das Herzkreislauf-System, Atmung und den Stoffwechsel.

Als Orientierung für die richtige Belastungsintensität kann nach HOHMANN die Formel 160 minus Lebensalter (Untrainierte), 170 minus ½ Lebensalter (Trainierte)

als Trainingsherzfrequenz herangezogen werden (siehe HOHMANN u. a.2002).

Trainieren Sie an unseren Herzkreislaufgeräten mit Pulssensoren in ihrem Pulsbereich, und passen Sie die Widerstände ihrem Niveau an.

 

Die Vorteile eines Ausdauertrainings:

  • Ökonomische Herzarbeit
  • Verminderung des systolischen und diastolischen Blutdrucks in Ruhe und bei Belastung
  • Verbesserung der Atemökonomie
  • Und die Fließeigenschaft des Blutes wird verbessert.
  • Mit Gesundheitstraining steigern Sie ihre körperliche Leistungsfähigkeit.

 

  * Arthrose=Knorpelabrieb der Gelenke , *Arteriosklerose= Arterienverkalkung oder Arterienverhärtung, *Dysbalancen= Entstehen, durch einseitige Belastung und Fehlhaltungen, *Osteoporose=Knochenschwund(Knochensubstanz geht
verloren).

 

Das heißt für Sie, das Sie mit einem geundheitsorientierten Kraft und Ausdauertraining jederzeit anfangen können.

 



Das heißt für Sie beim Gesundheitstraining ist das gesundheitliche begründet, also zur Vorbeugung, Stabilisierung und Wiederherstellung des Aktiven

und Passiven Bewegungsapparates.