Die 3 wichtigsten Schritte um Diabetes besiegen!

Wahnsinn, laut WHO leiden im Europäischen Raum  60 000 000 Millionen Menschen an Diabetes.

Auch die Sterberate durch die Folgeerkrankung bei Personen mit Diabetes Typ2 ist erschreckend.

Nicht nur die Erkrankung allein sondern ihre vielen negativen Begleiterscheinungen machen den Menschen das Leben schwer.

 

Man kann lange nicht mehr von "Altersdiabetes" sprechen. Immer früher erkranken Menschen aufgrund von Bewegungs-mangel und Fehlernährung.

Waren früher vor allem ältere Menschen von der Stoffwechsel-erkrankung Diabetes Typ 2 betroffen,so beginnen die Symptome (erhöhte Insulinresistenz, Fettleibigkeit, Bluthochdruck...) in großen Teilen der Gesellschaft heute bereits früh.

 

Experten gehen davon aus, dass die Anzahl der in der Jugend an Diabetes Typ 2 erkrankten, weiter steigen wird.Die Folgeerkrankungen bei Diabetes Typ 2 sind entsetzlich.

Herzinfarkt, diabetischer Fuß, Blindheit, sind nur einige wenige.

 

Durch den Diabetes Typ2 können außerdem Nierenschäden entstehen, Nervenschäden mit Taubheitsgefühlen in den Füßen. Der Schlaganfall gehört zu den häufigen Todesursachen auf dem Konto der Erkrankung Diabetes Typ2.

Auch Herzinfarkte sind nicht selten.

 

Der diabetische Fuß ist eine sehr bekannte Folge von Diabetes Typ2. Im schlimmsten Fall kommt es dabei zu einer Amputation, wie bei einem Raucherbein.

 

Weniger Bekannt, aber nicht weniger gefährlich:

viele Diabetes Typ2 Patienten fallen in Depressionen.

 

Welche Symptome bei Diabetes Typ2 noch vorkommen können: Mundgeruch, schlecht verheilende Wunden, Müdigkeit und Abgeschlagenheit, häufiges Wasser lassen, Gefühlsstörungen oder Taubheitsgefühle im Beinbereich, Sehstörungen, psychische Beschwerden.

 

Sollte eines dieser Symptome bei ihnen vermehrt auftreten, suchen Sie unbedingt ihren Arzt auf und lassen Sie sich gezielt untersuchen.

 

Je früher Sie es feststellen, desto schneller können Sie dagegen vorgehen bzw. Schlimmeres vorbeugen.

 

Die 3 wichtigsten Schritte um Diabetes zu besiegen!

 

-Beginnen Sie mit der Ernährungsumstellung,

mit der Ernährung können Sie ihren erhöhten Blutzuckerspiegel so beeinflussen das er gesenkt wird und keine all zu große Schwankungen eintreten damit das Problem nicht fortschreitet.

-Mit einem Krafttraining wird Glucose(Kohlenhydrate/Zucker) in Energie umgewandelt und in der Zelle abgebaut, 

was ihren Blutzuckerspiegel positiv beeinflusst und die Insulinempfindlichkeit (Diabetes Typ2,

leiden an Insulinresistenz) verbessert.

- Bei Diabetes schwankt der Blutzucker sehr stark.

Mit Ausdauertraining wird der Zucker zur Energiegewinnung herangezogen und ihr Blutzuckerspiegel auf Dauer reguliert.

 

Natürlich sollte Sie auch auf den Konsum von Alkohol, Zigaretten, und genügend Schlaf,

Wege zur Stressbewältigung usw. achten.

Wenn Sie die drei oberen Schritte beachten, können Sie auf Dauer ihr Diabetes Typ2 besiegen.