Mit Ausdauertraining aktivieren Sie ihre Glückshormone!

Fitness Germersheim

Das Ausdauertraining wirkt im besonderen Maße positiv auf das Herz-Kreislauf-System, die Atmung, den Muskelstoffwechsel und das Blut aus und Stress wird schneller abgebaut.

Deshalb sollte zusätzlich die zentrale Funktion der Ausdauer als Regenerationsfähigkeit berücksichtigt werden.

Die (aerobe) Ausdauer bewirkt also auch,dass man sich nach einer Belastung schnell(er) erholen kann (HOHMANN u.a. 2002).z.B. Krafttraining.

Beim aeroben Ausdauertraining steht dem Körper genügend Sauerstoff zu Verfügung, d. h. Sie sollten sich noch locker während ihrer Ausdauereinheit unterhalten können.

Durch ein regelmäßiges Ausdauertraining findet eine Umschaltung auf eine allgemeine Erholung, allgemeine Stoffwechsel-Ökonomisierung, innere Ruhe und Ausgeglichenheit statt.

 

Wie beginne ich mit einem Ausdauertraining:

Bei untrainierten Personen sollten Sie mit einem Liege- oder Sitzrad beginnen, da Sie hier die geringsten Belastungen auf die Gelenke spüren werden und dazu können Sie noch ihren Widerstand individuell einstellen. Wenn möglich 15min, und max.30min für den Anfang solange Sie sich flüssig während ihrer Ausdauereinheit unterhalten können.

 

Merke: Ausdauertraining bringt sehr viele Vorteile für das Herzkreislauf-System mit.

Achten Sie darauf das beim Ausdauertraining auch ein gutes Muskelkorsett gebraucht wird, nur mit Muskeln und der Muskelkraft können Sie große Leistungen abrufen und ökonomisch trainieren.

 

Organe trainieren anstatt Medikamente einführen

“Gäbe es ein Medikament, das nur annähernd ähnliche segensreiche Wirkungen wie ein regelmäßiges Ausdauertraining und Krafttraining auf alle Risikofaktoren

degenerativer Herz-Kreislauferkrankungen hätte,

man könnte es kaum bezahlen!“ (Jürgen Weineck).