Wichtig: Was Männer über 40 wissen sollten!

Sie stehen mitten im Leben, haben schon einiges erreicht, haben Mega viel Erfahrung gesammelt, Sie kommen mit mehreren täglichen Situationen sehr gut zurecht, dann kommt plötzlich das der Körper langsam anfängt nach zu lassen. Der Rücken zwickt, am Körpergewicht hat man zugelegt, die körperliche Fitness hat nachgelassen unser ganzer Stoffwechsel hat sich über die Jahre verlangsamt, was unseren Körper im Alter zu einem Bauchansatz herbeiführt, danach zur regelmäßiger Müdigkeit, die körperliche Fitness lässt nach, dann kommt das eine oder andere Wehwehchen.

In gewissen Momenten denkt man sich, hätte ich doch dieses Wissen und meine Erfahrung in meinem früheren jüngeren Körper gehabt. Sie können sich im späteren Alter noch mindestens um 10 Jahre jünger fühlen und eine erotische Männlichkeit ausstrahlen, wenn Sie es wollen!

Was sind die Gründe eigentlich für einen langsamen Stoffwechsel bei Männern und wie kann man ihn steigern.

Allgemein haben Männer aufgrund ihrer körperlichen Zusammensetzung einen höheren Stoffwechsel als Frauen. Ihr Testosteronspiegel und die höhere Muskelmasse ermöglicht dem Mann, die Energie schneller als bei Frauen zu verbrennen. Statistisch gesehen sind Männer auch körperlich aktiver als Frauen und dies trägt zu einem höheren Stoffwechsel bei, der auch bei ruhendem Körper abläuft.

 

Vielleicht kennen Sie das oder Sie haben es schon einmal gehört. Ein Paar macht zusammen eine Diät und die Frau ist so frustriert, dass sie kaum fünf Pfund in der Zeit verloren hat, in der ihr Mann schon zehn Pfund verloren hat.

Es ist nicht, weil er sich mehr anstrengt. Es ist nur sein Geschlecht und sein erhöhter Stoffwechsel.

 

Was jedoch vorkommen kann, dass der Stoffwechsel bei diesem Mann nicht mehr so gut funktioniert wie im jüngeren Alter. Lesen Sie die Gründe für einen langsamen Stoffwechsel bei Männern und wie Sie diesen steigern.

 

1. Wenn ein Hormonelles Ungleichgewicht besteht - Das ist das Problem einer Frau denkt man sich, oder? Anscheinend sind wir Männer auch betroffen. Der Testosteronspiegel bei Männern kann mit zunehmendem Alter oder aus vielen anderen Gründen abnehmen, was sich drastisch auf den Stoffwechsel auswirken kann. Testosteron ist ein Schlüsselfaktor für die Aufrechterhaltung der Muskelmasse.

Je mehr Muskeln Sie haben, desto besser läuft der Stoffwechsel.

Muskeln verbrennen den ganzen Tag über Kalorien, auch wenn Sie keinen Finger rühren. Vorausgesetzt Sie nutzen aktiv Ihre Muskeln regelmäßig!

 

Laut einer Fachzeitschrift Hormone and Metabolic Research veröffentlichten Studie können Männer den Testosteronabbau stoppen und ihren Stoffwechsel ankurbeln, indem sie sicherstellen, dass sie reichlich an Vitamin D einnehmen.

Probieren Sie, mehr durch Ihre Ernährung zu sich zu nehmen.

Eier, Thunfisch, Lachs, Pilze und angereicherte Milch sind großartige Quellen für Vitamin D.

 

2. Schlafmangel wird überbewertet :-) - Wir wissen, dass die Männer beschäftigt sind und es nicht genug Stunden am Tag gibt, aber wenn Sie Ihrem Körper nicht genug Ruhe gönnen, wird Ihr Stoffwechsel langsamer. Ihr Körper sehnt sich nach zuckerhaltigen Lebensmitteln die ihnen kurze schnelle Energie liefern, die den Stoffwechsel mit der Zeit verlangsamen, auf Dauer fällt dem Körper besonders schwer, Kohlenhydrate abzubauen, die den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen. Dies wiederum beeinträchtigt Ihren Insulinspiegel, was die Menge an gespeichertem Fett im Körper erhöht. Je mehr Fett in deinem Körper ist, desto langsamer wird Ihr Stoffwechsel. Dies zu beheben ist einfach! Schlafen Sie mehr! Erwachsene brauchen mindestens 7 Stunden Schlaf, um eine optimale Energie zu erzielen. Bleiben Sie nicht länger wach, fernsehen oder die ganze Nacht feiern, außer natürlich gelegentlich.

 

3. Aktivität, der Schlüssel für die nächtlichen Fettstoffwechsel Prozesse - Möglicherweise bewegen Sie Ihren Körper nicht genug oder nicht richtig. Körperliche Aktivität ist eine Schlüsselkomponente, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Die beste Trainingsmöglichkeiten, um Ihren Stoffwechsel zum Laufen zu bringen, ist ein Intervalltraining, genauer gesagt, Intervalltraining mit hoher Intensität(erfahrene Sportler), oder ein kurzes knackiges Kraftausdauer-Zirkeltraining(auch für Anfänger). Versuchen Sie, mindestens zwei 30-minütige Trainingseinheiten in der Woche zu absolvieren, und erhöhen Sie dann die Anzahl auf drei Tage pro Woche, wenn Sie können.

Wenn Sie wissen wollen wie Sie am Besten vorgehen, dann rufen Sie uns an und Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch wir zeigen Ihnen alles sehr gerne!